• Vereine
  • Jugendverein
  • Ausflug des Jugendvereins zum Escape-Room nach Ernzen

Ausflug des Jugendvereins zum Escape-Room nach Ernzen

Am Samstag, den 8. Dezember, sind wir mit einer Kleingruppe von sechs Personen zum Escape-Room nach Ernzen gefahren. Dorothea Fiedlschuster, die Beauftragte für Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Prüm, hatte uns auf dieses Angebot Ihrer Kollegen in Ernzen aufmerksam gemacht. Somit ging unser erster richtiger Ausflug in die Südeifel. Dort war also der Escape-Room aufgebaut, eine Kneipe im Untergeschoss mit Billardtisch und Theke. Eine Person war vergiftet und unsere Aufgabe war es, Rätsel in diesem Raum zu lösen, um am Ende den Namen des Gegengifts herauszufinden. Die Zeit war allerdings auf eine Stunde begrenzt. Überall im Raum fand man Hinweise, die weiterhalfen oder verwirrten. Die Rätsel waren keineswegs einfach. Deshalb bissen wir uns daran lange die Zähne aus. Die letzte verschlossene Truhe im Raum, in der die entscheidenden Puzzleteile zur Lösung der Aufgabe lagen, öffneten wir erst kurz vor Ablauf der Zeit. Bis wir dann den Namen des Antidots „Mirakur“ gefunden hatten, waren eine Stunde und 20 Minuten vergangen. Trotzdem oder gerade deshalb hatten alle viel Spaß bei der Aktion. Da wir so vertieft in die Rätsel waren, haben wir sogar vergessen, zwischendurch Fotos zu machen, weshalb dieser Artikel nur in Textform erscheint.

i.A. Dominik Gillenkirch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok